Sep 2022 / Blog / Influencer Marketing Strategie

So Messen Sie Ihre Influencer Marketing Performance mit Kolsquare

Influencer-Marketing ist wichtig, das ist unbestritten. Während Influencer*innen die Conversion und ROI steigern können und damit die Influencer-Marketing Budgets in die Höhe treiben, ist Erfolg immer relativ und kann daher nur durch die Analyse von Daten objektiv gemessen werden. Folglich müssen Marketer*innen verstehen, wie die Influencer-Marketing kampagnen performen und ob sie wirklich effektiv sind. Lesen Sie jetzt, wie Sie die Leistung Ihres IM messen können.

Key-Takeaways

  • Messen Sie die Performance Ihrer Influencer-Marketing kampagne gemäß den Zieldefinitionen Ihrer Marke, der Plattform und dem gewählten Format.
  • Den Erfolg einer Influencer-Marketingkampagne kann man anhand unterschiedlicher KPIs messen: Brand Awareness, Engagement, Conversions und Cost Equivalency.
  •  Influencer-Marketing Plattformen wie Kolsquare helfen Ihnen Daten zu sammeln und zu ordnen.

Die Budgets für Influencer Marketing steigen. In einer Studie des IM Hub sagten 28 % der Befragten, dass sie schon 20-30 % ihrer ganzen Ausgaben in die Zusammenarbeit mit Influencer*innen stecken. Damit steigt das Investitionsvolumen um 9 % in 2022 im Vergleich zum letzten Jahr.

Die Berechnungen zur Performance setzen sich aus verschiedenen KPIs zusammen: Welche soziale Plattform und welches Format wählen Sie für Ihre Kampagne? Natürlich sollten sie zunächst die Ziele klar definieren: Wünschen Sie sich mehr Interaktion mit Ihrer Marke? Wollen Sie Ihre Markenbekanntheit steigern? Oder geht es Ihnen darum, die Conversion zu steigern? Lohnt sich Ihre Investition, haben Sie also einen zufriedenstellenden EMV?

Diese unterschiedlichen Methoden möchten wir in diesem Beitrag nochmals genauer betrachten, da Sie verschiedene und überlappende Indizes erfordern.

Kolsquare hilft, die Performance Ihres Influencer-Marketing zu messen

In Anbetracht all der Daten, die sich gleich gemäß Ihrer Ziele sammeln können, droht einem allein, dass man schnell den Überblick verliert. Ist Ihre Marke überhaupt in der Lage, die Daten zu erfassen, zu strukturieren und anschauliche für Sie aufzubereiten, damit Sie sie schließlich entspannt interpretieren können? 

Datengesteuertes Influencer-Marketing ist – in einer Welt, in der alles gezählt und quantifiziert wird – natürlich extrem wichtig. Lesen Sie auf dem Kolsquare Blog, wie Sie Ordnung in ein Zahlenchaos bringen und wissen, welche Daten für Ihre Marke relevant ist und wie Sie diese erheben. 

New call-to-action

Außerdem können Sie sich die kostenlose Chrome Erweiterung von Kolsquare herunterladen, die es Ihnen ermöglicht, die Daten Ihrer Influencer-Marketing kampagne auf Instagram und TikTok zu sammeln und auszuwerten.

Messen Sie die Influencer-Marketing Performance anhand der Markenbekanntheit

Die Bekanntheit Ihrer Marke zu steigern ist eine effektive, vor allem aber langfristig orientierte Strategie. Die Zahlen sind hier womöglich aber nicht so eindeutig oder einfach zu ermitteln wie bei den anderen beiden Methoden, da Brand Awareness ein zäher Prozess sein kann. Für eine langfristige Positionierung Ihrer Marke auf dem Mark ist sie aber unumgänglich. 

Sollte Ihr Ziel jetzt also die Steigerung Ihrer Brand Awareness sein, dann wollen Sie Influencer*innen aktivieren und deren Impressionen, kurz also Likes, Kommentare und Views, und Reichweite zusammentragen. Es geht Ihnen hier um den Einfluss einzelner Influencer-Marketing kampagnen. 

Wie hoch ist die Influencer-Marketing Performance bezüglich des Engagements?

Die KPIs dieser Methode haben wir schon im vorherigen Punkt angesprochen, doch anstatt sie auf lange Sicht zu vergleichen, geht es hier vor allem um die genauen Zahlen von Klicks, Kommentare, Shares und neuen Follow-Anfragen. Wie interagieren Follower*innen auf die Stories, auf die Bilder und Videos, die Teil Ihrer Kampagne sind? Andere Influencer-Marketing Plattformen fassen das Messen der Markenbekanntheit und des Engagements zusammen, doch es macht durchaus Sinn, dies nicht zu tun – auch wenn beide Methoden wie gesagt überlappen. Das Engagement kann aber auch auf kurze Sicht, für eine einzige Kampagne, die Zusammenarbeit mit einem oder einer einzigen Influencer*in oder sogar auf einen einzelnen Post bezogen werden.

Hier können Sie zudem Daten zu dem von Ihrer Kampagne generierten Traffic zusammenstellen. Möchten Sie Ihre Kund*innen auf die Webversion Ihrer Landing Page, Ihre mobile Website, auf eine Produktseite, Ihren Instagram Shop oder zum Beispiel auf Ihr Offline-Angebot verweisen? Demgemäß brauchen Sie natürlich die Daten, um den Erfolg Ihrer Kampagne eindeutig zu determinieren. 

Messen Sie den Erfolg Ihrer Influencer-Marketing kampagnen anhand der Conversions

Jede Marketingabteilung muss über kurz oder lang Investitionen und Budgets mit dem generierten Umsatz rechtfertigen. Dies ist nicht nur für Ihre Marke, sondern natürlich auch für Sie selbst interessant, da Sie erkennen, ob sich der Aufwand lohnt. 

Bevor Sie sich für diese Methode entscheiden, müssen Sie definieren, welche Aktion Sie als Conversion definieren und inwiefern Sie IM dafür einsetzten wollen. Folglich unterscheiden Sie zwischen Cost per Acquisition (CPA), Conversion Rate (CR) und den Return of Investment (ROI).

  • Cost per Acquisition (Kosten pro Akquisition) beschreibt die Kosten, um Zielkund*innen zu konvertieren.
  • Conversion Rate beschreibt die Häufigkeit mit der Zielkund*innen Ihre Kampagne und Botschaft gesehen und wie oft die von Ihnen gewünschte Aktion durchgeführt wurde.
  • Return on Investment gibt, wie viel Sie in Ihre Influencer-Marketing kampagne investiert und wie viel Geld Sie im Gegenzug verdient haben. Der ROI gibt an, ob sich Ihre Investitionen letzlich gelohnt haben, oder nicht. 

Performance durch Cost Equivalency

Diese Methode ist im weiteren Sinne Teil Ihrer Bemühungen, die Performance Ihrer Kampagne zu messen. Denn während es per se nicht um die Performance Ihrer Ideen geht, möchten Sie dennoch ja den Erfolg messen. Eine effektive Größe dafür ist der sogenannte Earned Media Value (EMV).

Dieser Wert gibt also an, wie effektiv Ihre IM Investitionen im Vergleich zu, zum Beispiel, digitalen Advertising sind. Wie sollten Sie Ihr Budget also am besten aufteilen, wofür investieren: Owned, earned, oder paid media? Dabei hilft eben der EMV, die Ausgaben der jeweiligen Disziplinen des Marketing nachvollziehbar miteinander zu vergleichen.

Insgesamt ist in der Branche zu beobachten, dass Marketer*innen EMV zunehmend nicht länger verwenden, da die Methode generell mit wenig Stringenz und Transparenz berechnet wird.