Gepostet am
3/10/2023

Influencer-Marketing an Halloween: Drei Beispiel-Kampagnen in Deutschland

Halloween wird auch in Deutschland immer beliebter, weshalb Marketer*innen über eine Influencer-Marketingstrategie und -kampagne zum Gruselfest nachdenken sollten. Um euch vorab schon Inspiration zu geben, stellen wir euch drei Beispiele für gelungene Zusammenarbeiten mit Influencer*innen in Deutschland vor.

Frau schnitzt einen Kürbis heraus

Key-Takeaways

  • Halloween gewinnt auch in Deutschland an Beliebtheit, was Marken zu ihren Gunsten nutzen können. Besonders eine Kollaboration mit Influencer*innen bietet sich hierbei an.
  • Erfolgreiche Influencer-Marketingkampagnen für Halloween sind z.B. von Kaufland, Porsche oder NYX Cosmetics, die sich unterschiedliche Konzepte überlegt haben, um das Gruselfest für ihre Gunsten zu nutzen.

Halloween kann ein lukratives Geschäft für Marken aus unterschiedlichen Branchen sein und eben auch in Deutschland wird das US-amerikanische Fest immer beliebter: 18% der Deutschen schenken dem amerikanischen Feiertag Aufmerksam, Tendenz steigend. So wurde der Einzelhandel in 2019 auf rund 320 Millionen Euro geschätzt, wobei die wichtigsten Produkte Deko-Artikel, Kostüme und Make-up waren.

Der Brauch von Halloween (in Deutschland)

Am 31. Oktober ziehen mit Sicherheit auch dieses Jahr verkleidete Hexen, blutige Krankenschwestern oder Zombies von den durch geschnitzte Kürbisse beleuchteten Türen. In manchen deutschen Bundesländern ist Halloween dabei sogar ein Feiertag. Das liegt aber nicht an der amerikanischen Tradition, die den Gruseltag inspiriert hat, sondern am Reformationstag. Wenn ihr in Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, oder Thüringen wohnt, könnt ihr euch freuen.

In anderen Bundesländern ist dafür aber der erste November traditionell frei, da dann von der katholischen Kirche „Allerheiligen“ gefeiert wird. Daher kommt auch der Brauch, wie die Augsburger Allgemeine berichtet: Im Englischen ist das „All Hallows“, woraus sich im Lauf der Jahre Halloween entwickelt hat.

Halloween als Katalysator für Marken

Allgemein kann man sagen, dass unterschiedliche Marken von Halloween profitieren können, da der Tag eine weitere Möglichkeit ist, die Markenbotschaft kreativ zu kommunizieren und ein Event zum Anlass einer neuen Kampagne zu nehmen.

  • Aufmerksamkeit aufgrund von Temporalität: Auch wenn viele Deutsche das Fest nicht feiern, so kann man mit einer Marketingkampagne trotzdem verschiedene Altersgruppen und damit eine breite Zielgruppe erreichen.
  • Kreativität und Branding: Ob es nun eigens für den Herbst (oder Halloween) designte und entwickelte Produkte (z.B. Pumpkin Spice Latte) sind, oder man alte Produkte mit Halloween in Verbindung bringt, hier kann man sich eine schaurig lustige Kampagne überlegen.
  • Produktpräsentation: Damit einher geht die Präsentation neuer Produkte oder eben alter Produkte in neuem Licht oder erweiterter Funktion. Viele Unternehmen bieten zu Halloween auch Sonderrabatte oder zumindest Sonderaktionen an.
  • Verkäufe: Besonders mit der Zusammenarbeit mit Influencer*innen kann eine Halloween-Kampagne Verkäufe ankurbeln, gerade in Kombination mit Special-Editions.
  • Veranstaltungen und Sponsorships: Ein Event zu veranstalten oder ein Gewinnspiel zu sponsern ist immer ein Weg, ein Publikum zu begeistern und eine gewisse FOMO zu suggerieren. Besonders in der Halloween-Season haben Marken also für eine Veranstaltung oder Give-away einen besonders guten Anlass. Lest außerdem mehr zu den Do’s and Don’ts des Free-Gifting auf dem Kolsquare Blog.

Was braucht es für eine gelungene Influencer-Marketingkampagne zu Halloween?

Am Anfang jeder Kampagne steht die Auswahl der passenden Influencer*innen. Dies kann eine schwierige und aufwändige Aufgabe sein, da mit den richtigen Kooperationspartner*innen die gesamte Strategie steht, oder eben fällt. Dabei ist es wichtig, die Kriterien für die Auswahl von Influencer*innen zu bedenken. Dazu gehören Nischenrelevanz, Engagement-Raten und Authentizität.

Auf unserer Website geben wir Marketer*innen einige Tipps zur Recherche der Influencer*innen und der anschließenden Überprüfung derer. Denn selbst wenn man eine Liste an KOL identifiziert hat, heißt das nicht, dass man auch die richtigen Kooperationspartner*innen für die eigene Marke und genau diese Kampagne sind. Unsere Plattform bietet dabei eine schnelle und einfache Lösung. Mittels verschiedener Kategorien können Marketer*innen unsere Datenbank von mehr als drei Millionen Influencer*innen mit mehr als 5.000 Follower*innen filtern und potenzielle Partner*innen mittels unserer Daten überprüfen.

Mehr dazu findet hier: Mit Kolsquare die passenden Influencer*innen suchen und finden

Nun aber zu drei Halloween-Kampagnen in Deutschland, die als Inspirationsquelle dienen können.

Kikiskitchen backt einen Gugelhupf-Kürbis mit Kaufland

Das Lebensmitteleinzehlhandelsgeschäft Kaufland betreibt von Nackarsulm (Hauptsitz) 1.487 Filialen in Deutschland sowie weiteren in sieben Ländern. Genau wie der Discounter Lidl ist das als Stiftung eingetragene Unternehmen Tochter der Schwarz-Gruppe. Besonders für die Lebensmittelbranche kann Halloween ein sehr lukratives Geschäft sein.

Kaufland hat u.a. eine langfristige Partnerschaft mit der Influencer*innen Kikiskitchen (449K Follower*innen auf Instagram), die auch für das Gruselfest Content in Kooperation mit Kaufland erstellt(e).

Letztes Jahr gab es das Rezept für Gugelhupf-Kürbisse sowohl auf YouTube als auch auf Instagram zu sehen. In der Instagram Reels Beschreibung hieß es: „Habt ihr schon das passende Rezept zu Halloween? 👻 Die Gugelhupf-Kürbisse von @kikiskitchenyt sind perfekt für eine schaurig-leckere Party. 🥴 Das ganze Video zum Nachmachen findet ihr auf unserem YouTube-Kanal. Wie habt ihr euch schon für Halloween vorbereitet?“ Dazu verwendete das Unternehmen eine Auswahl an Hashtags, um leichter von anderen Nutzer*innen gefunden zu werden: #kaufland #kauflanddeutschland #kiki #rezept #backen #bake #kürbis #halloween #gugelhupf #yummy. Das Reels wurde von einem weiteren Feed-Post begleitet, der das Rezept ähnlich kreativ anpreist.

Die in Bochum ansässige Kikis Kitchen hat einen guten Glaubwürdigkeitsscore von 75 auf Kolsquare. Ihr Publikum ist überwiegend weiblich zwischen 25 und 34 Jahren alt, während ihr Engagement auf Instagram Reels bei 1,29% und auf YouTube Videos bei 0,21% liegt. Ihr EMV erreicht 12,26K € für Reels und 21,87K € für YouTube Videos.

Reiseblogger wird mit Porsche zum Vampirjäger in Transsilvanien

Der Automobilkonzern Porsche mit Sitz in Stuttgart-Zuffenhausen wurde 1931 von Ferdinand Porsche gegründet. Seither stellt der Autobauer schon lange nicht mehr nur Sportwagen, sondern auch SUV wie den Porsche Cayenne (S) her.

Dieser wurde von Travel-Blogger und Influencer Sebastian Canaves alias Off The Path (58,1K Follower*innen auf Instagram) nach Transsilvanien gefahren, um der Legende des Grafen Dracula zu Halloween 2018 und mit einigen PS hinterher zu jagen. Die Geschichte des blutrünstigen Vampirs Graf Dracula wurde von dem Briten Bram Stoker 1879 veröffentlicht und von der historischen Figur Vlad III. Drăculea, einem walachischen Prinzen aus dem 15. Jahrhundert inspiriert. Seither

Canaves Reise führte ihn zu historischen Orten, die mit Vlad III. in Verbindung gebracht werden, z.B. zur Schäßburg, dem Geburtsort Vlad III. oder zum Schloss Bran, einem imposanten Bauwerk, das den fiktiven Beschreibung des Schlosses von Graf Dracula sehr ähnelt. W&V berichtete, dass die Kampagne gute Zahlen für den Automobilkonzern gebracht hat: der Umsatz sei wohl um 12% auf 19,1 Milliarden Euro gestiegen, während die Umsatzrendite 17,4% betrug.

Canaves ist Abenteurer und Reiseblogger, der in zehn Ländern gelebt und über 100 bereist hat. Sein Blog „Off The Path“ ist einer der führenden Abenteuerreise-Blogs in Europa, in dem er seine Erfahrungen und Tipps mit den Leser*innen teilt. Sein Kolsquare Credibility Score liegt bei 78. Sein Publikum ist dabei größtenteils weiblich zwischen 25 und 34 Jahren alt, während sein Engagement auf Instagram Reels bei 0,76% liegt, wofür er gleichzeitig einen EMV von 856,48€ für Reels erreicht.

Gruselspaß mit Make-Up-Künstler*innen: Die Monster Bash x NYX Cosmetics Kollektion

Schließen wir mit einer aktuellen Kampagne des US-amerikanischen Kosmetikunternehmens NYX Professional Makeup (NYX Cosmetics). Die 1999 in Los Angeles von Toni Ko gegründete Beautymarke wurde nach der griechischen Göttin benannt und wurde 2014 von L’Oréal akquiriert.

Lest euch: Influencer-Marketing in der Kosmetikindustrie im Jahr 2023

Für die diesjährige Halloween-Kampagne arbeitet NYX mit unterschiedlichen Creator*innen sowie dem IG Channel @officialuniversalmonsters zusammen. Letzterer ist die „offizielle Heimat der kultigen Universal Monsters„, wie z.B. Frankenstein, Renfield oder Die Mumie. Während die „Universal Monsters“ die Kollaboration nicht bewerben, teilte sowohl NYX Deutschland als auch der globale Account der Marke exklusiven Content dazu.

Für diese gruselige Kollektion arbeitet NYX auch mit sechs weiteren Creator*innen und der Make-up-Artistin Mimi Choi zusammen. Auf Instagram wird die Kollektion mit dem offiziellen Poster und den Hashtags #NYXCosmeticsxUniversalMonsters #nyxcosmetics #halloween beworben. Die Influencer*innen, die sich in Schale schmeißen lassen sind:

Neben der Werbung auf Social Media hat die Marke auch eine eigens für Halloween illustrierte Landing Page erstellt, die die Tutorials zu den einzelnen Looks, AR Elemente wie virtuelle Try-Ons und natürlich die Produkte bewirbt.

Mimi Choi (2 Mio. Follower*innen auf Instagram) ist eine weltweit bekannte Künstlerin, die schon Looks für die Met Gala, The World According to Jeff Goldblum, Ripley’s Believe it or Not!, und Variety in Japan und Spanien kreierte. Ihre Masterclasses finden Publikum in London, Paris, Naples, Buenos Aires, Lima, Sao Paulo, Mexico City, Seoul, Taipei, Jakarta und Moskau, während sie schon mit Marken wie Burberry, Valentino, UNICEF, Warner Brothers, Coca-Cola und das Food Network zusammengearbeitet hat.

In einem Instagram Reels kündigte sie an: ⁣„Das ist meine 4. globale Halloween-Kampagne von @nyxcosmetics und ich bin begeistert, mit @officialuniversalmonsters @unistudios zusammenzuarbeiten, um die kultigen Monster mit einem Mimles’schen Touch neu zu gestalten! Diese Kampagne bedeutete mir besonders viel, weil es mein erster Job nach der Geburt meines Kindes 2 Monate zuvor war. Besonderen Dank an mein unglaubliches Team […].“ Choi hat einen guten Kolsquare-Glaubwürdigkeitsscore von 79 und ein überwiegend amerikanisches und weibliches Publikum zwischen 25 und 34 Jahren. Ihre visuellen Inhalte machen sich sowohl gut auf Instagram, als auch auf TikTok (2,5 Mio. Follower*innen). Während sie eine Engagement-Rate von 1,93% auf Instagram Reels und ganze 10,24% auf TikTok Videos erzielt, liegt ihr EMV bei 110,56K € bei IG Reels und 341,32K € bei TikTok Videos.

Über Kolsquare

Kolsquare ist Europas führende Influencer Marketing Plattform, eine datengesteuerte Lösung, mit der Marken ihre Bekanntheit und ihren Umsatz durch authentische Content-Kollaborationen mit inspirierenden KOLs (’Key Opinion Leader’) steigern können. Unsere Technologie ermöglicht es, durch AI und Big Data die besten KOL-Profile zu identifizieren Marketingkampagnen zu erstellen und verwalten, Ergebnisse zu analysieren und Wettbewerber zu analysieren - alles in einem Tool. Kolsquare arbeitet mit Hunderten von internationalen Kunden zusammen (Coca-Cola, Netflix, Sony Music, Publicis, Sézane, Sephora, El Corte Inglés, Lacoste, u.v.m. ) und bietet Zugang einer umfassenden Datenbank an KOLs, die alle Profile mit mehr als 5000 Followern in 180 Ländern auf Instagram, TikTok, Twitter, Facebook und YouTube abdeckt. Intuitive Automatisierungssoftware, Big Data, und eine Reihe von Add-ons und Integrationen (z.B. Shopify) optimieren dazu den Workflow und ermöglichen Marken und Agenturen, effizient den perfekten Partner für ihre Zielgruppe zu finden und einen dauerhaften ROI und Markenbekanntheit zu sicher.Kolsquare ist eine registrierte Benefit Corporation. Die Firma spendet 1% ihrer Umsatzes an gemeinnützige Organisationen und setzt sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit sozialen Medien und Influence ein.

Influencer Marketing Newsletter

Sei immer auf dem aktuellen Stand mit unserem Newsletter!