Gepostet am
2/11/2022

KOL-Vermarkter aufgepasst: Reels wachsen stark auf Instagram und Facebook

Influencer und KOLs, die Reels-Inhalte auf Instagram aktivieren, können aufatmen: Die Anzahl der Reels auf den Meta-Plattformen nimmt stark zu, so das Unternehmen. Bei der Veröffentlichung der Ergebnisse für das dritte Quartal in der vergangenen Woche teilte Meta mit, dass die Anzahl der Aufrufe von Reels auf Instagram und Facebook in den letzten sechs Monaten um 50 % auf mehr als 140 Mrd. tägliche Aufrufe gestiegen ist. Allein auf Instagram teilen die Nutzer Reels jetzt eine Mrd. Mal pro Tag in Direktnachrichten. Meta hat viel in den Aufbau von KI-Entdeckungsmaschinen investiert, um Reels zu betreiben und Inhalte in Feeds auf Instagram und Facebook zu empfehlen. Die Entwicklung verlief jedoch holprig. Die Anfang des Jahres auf Instagram eingeführten Änderungen verärgerten die Nutzer und die KOLs beschwerten sich auch noch Monate später über eine geringere Reichweite.

Meta-Logo

Wichtige Erkenntnisse

  • Die Anzahl der Aufrufe und das Engagement sowie die Nutzerzahlen auf Instagram und Facebook steigen und festigen ihre Position als wichtige Plattformen für KOL-Vermarkter.
  • Die Vielfalt der Inhaltsformate und die Möglichkeiten zur sozialen Interaktion auf Instagram und Facebook sind wichtige Unterscheidungsmerkmale zu TikTok.
  • Soziale Interaktion und das Teilen von Inhalten findet zunehmend in Nachrichten statt. Marken sollten prüfen, ob sie Click-to-Message-Werbemittel mit KOL-Inhalten kombinieren können.

Steigendes Engagement

Meta betonte einen allgemeinen Anstieg des Engagements, der Nutzung von Reels und der Nutzerzahlen in seinem gesamten App-Portfolio während des Quartals. Das Unternehmen erklärte, dass es weiterhin stark in den Ausbau seiner KI-Entdeckungsmaschinen für Facebook und Instagram, das Metaverse sowie in Anzeigen und Business-Messaging-Plattformen investieren werde.

Unsere KI-Entdeckungsmaschine spielt in allen unseren Produkten eine immer wichtigere Rolle, vor allem, weil wir dank der Fortschritte in der Lage sind, interessantere Inhalte aus unseren Netzwerken in Feeds zu empfehlen, die bisher hauptsächlich von den Personen und Konten bestimmt wurden, denen Sie folgen„, sagte Zuckerberg.

Reels erhöhen die Zeit, die Sie mit unseren Apps verbringen. Die Trends sehen hier gut aus, und wir glauben, dass wir Anteile an der verbrachten Zeit gegenüber Wettbewerbern wie TikTok gewinnen.“, so Zuckerberg.

Die Zahl der täglich aktiven Nutzer von Facebook stieg im Jahresvergleich um 3 % auf 1,98 Mrd., während die Zahl der Nutzer in der gesamten App-Familie des Unternehmens – Facebook, Instagram, WhatsApp – um 4 % auf 2,93 Mrd. stieg.

Auf der Jagd nach TikTok

Das steigende Engagement auf Instagram ist eine gute Nachricht für KOL-Vermarkter, denn es zeigt, dass die Plattform trotz des kometenhaften Aufstiegs von TikTok und der Fehltritte, die TikTok bei seinem Versuch, mit dem Unternehmen zu konkurrieren, gemacht hat, weiterhin relevant ist.

Meta ist überzeugt, dass die Änderungen an den Algorithmen von Instagram und Facebook zur Unterstützung von Reels und zur Bereitstellung von mehr empfohlenen Inhalten in den Feeds langfristig Früchte tragen werden, wobei die Vielfalt der Inhaltstypen – wie Fotos, Text, Links, Communities usw. – ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal darstellt.  

Es gibt diesen ganzen größeren Korpus, den wir mit Hilfe von KI nutzen können, um effektiv zu verstehen, was der Inhalt bedeutet und um individuell zu verstehen, woran Sie interessiert sein könnten, um einfach Zugang zu einem viel größeren Korpus an Inhalten zu haben, die Sie in Ihre Feeds einfügen können und um das Engagement zu erhöhen„, sagte Zuckerberg.

Und wir sehen, dass dies bereits zu funktionieren beginnt und dazu führt, dass mehr Menschen die Dienste nutzen, mehr Zeit damit verbringen […und] sich insgesamt mehr mit den Feeds beschäftigen. Wir glauben also, dass dieser Teil der Dinge gut läuft.“

Warum das wichtig ist

Wenn Meta Recht hat und das Engagement auf seinen Plattformen tatsächlich zunimmt, können Influencer, die mit der Frage ringen, ob sie ihre Aktivitäten von Instagram auf TikTok verlagern sollen, aufatmen.

Metas Plattformen sind – trotz der offensichtlichen Probleme des Unternehmens – alles andere als irrelevant, und wenn die Umstellung auf Reels und empfohlene Inhalte so gelingt, wie das Unternehmen es sich erhofft, wird es viele Möglichkeiten geben, Kunden mit Influencer-Inhalten in einer Vielzahl von Formaten zu erreichen.

Während TikTok zweifellos auf dem Vormarsch ist – und eine enorme Reichweite und Bekanntheit generieren kann, wenn Influencer-Kampagnen richtig gemacht werden – sind hochwertige Influencer-Inhalte und Kampagnen auf der Plattform immer teurer. Es ist auch schwieriger, den Erfolg eines Videos auf TikTok vorherzusagen oder Daten zur Kampagnenleistung zu erhalten, als dies auf Instagram der Fall ist.

Die Vielfalt der Inhaltsformate auf Instagram in Kombination mit den fest verankerten sozialen Elementen und der Suite von Werbe- und Handelswerkzeugen bietet Vermarktern weiterhin zahlreiche Möglichkeiten zu verschiedenen Preisen, um Verbraucher zu erreichen.

Messaging, die neue Grenze?

Meta kommuniziert schon seit einiger Zeit über die Verlagerung des Austauschs von Inhalten von Feeds zu privaten Nachrichten, sei es in Instagram Direct, Facebook Messenger oder WhatsApp.

In der Telefonkonferenz am Mittwoch sagte Meta, dass sein Click-to-Messaging-Anzeigenprodukt, mit dem Unternehmen Anzeigen auf Facebook und Instagram schalten können, die einen Thread auf Messenger, WhatsApp oder Instagram Direct starten, bisher 9 Mrd. US-Dollar ARR erzielt hat.

Für Meta stellt sich vor allem folgende Frage: Wenn Inhalte zunehmend in Nachrichten geteilt werden, was ist dann der Zweck von Instagram oder Facebook Feed? Bei einem Round-Table-Gespräch für Kreative, der im Oktober von den unabhängigen französischen Medien Brut veranstaltet wurde, betonte Instagram-Chef Adam Mosseri, dass sich das Unternehmen an das veränderte Verhalten und die Interessen der Nutzer anpassen müsse.

Empfehlungen ermöglichen es uns, mehr Reichweite für Kreative zu schaffen. Was Sie [auf Instagram] im nächsten Jahr sehen werden, sind einige 9:16-Videos im Feed. Wir werden sicherlich besser bei den Empfehlungen werden, insbesondere zum Nutzen der Urheber, während wir versuchen, Fotos zu erhalten„, sagte Mosseri.

Obwohl sich die Dinge auf Instagram in den letzten ein oder zwei Jahren stark verändert haben, werden sie nächstes Jahr einfacher werden, weil wir viel gelernt haben.“, so Mosseri.

Es ist klar, dass Instagram (und auch Facebook) noch viele Karten auf dem Tisch liegen haben. 2023 wird so etwas wie das Jahr sein, in dem es für die Plattform um alles oder nichts geht.

Über Kolsquare

Kolsquare ist Europas führende Influencer Marketing Plattform, eine datengesteuerte Lösung, mit der Marken ihre Bekanntheit und ihren Umsatz durch authentische Content-Kollaborationen mit inspirierenden KOLs (’Key Opinion Leader’) steigern können. Unsere Technologie ermöglicht es, durch AI und Big Data die besten KOL-Profile zu identifizieren Marketingkampagnen zu erstellen und verwalten, Ergebnisse zu analysieren und Wettbewerber zu analysieren - alles in einem Tool. Kolsquare arbeitet mit Hunderten von internationalen Kunden zusammen (Coca-Cola, Netflix, Sony Music, Publicis, Sézane, Sephora, El Corte Inglés, Lacoste, u.v.m. ) und bietet Zugang einer umfassenden Datenbank an KOLs, die alle Profile mit mehr als 5000 Followern in 180 Ländern auf Instagram, TikTok, Twitter, Facebook und YouTube abdeckt. Intuitive Automatisierungssoftware, Big Data, und eine Reihe von Add-ons und Integrationen (z.B. Shopify) optimieren dazu den Workflow und ermöglichen Marken und Agenturen, effizient den perfekten Partner für ihre Zielgruppe zu finden und einen dauerhaften ROI und Markenbekanntheit zu sicher.Kolsquare ist eine registrierte Benefit Corporation. Die Firma spendet 1% ihrer Umsatzes an gemeinnützige Organisationen und setzt sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit sozialen Medien und Influence ein.

Influencer Marketing Newsletter

Sei immer auf dem aktuellen Stand mit unserem Newsletter!