Gepostet am
8/2/2024

Die Zusammenarbeit von Brands und Momfluencern: Boom im Jahr 2024

Im Jahr 2024 wird sich das Influencer Marketing mehr denn je als unverzichtbar für Marken im Bereich Kinder und Kleinkinder erweisen. Diese Entwicklung ist nicht nur ein typischer Trend, sondern eine Revolution in der Art und Weise, wie Marken mit ihrem Publikum interagieren. Die Momfluencers, die auf Plattformen wie Instagram und TikTok durchstarten, sind der Star mit Millionen von Erwähnungen und Aufrufen. Der Hashtag #Momfluencer hat auf Instagram fast 11 Mio. Erwähnungen und sogar 29 Mio. Aufrufe auf TikTok. Genau diese Momfluencer stehen im Fokus dieses Wandels.

Baby mit seinem Spielzeug von oben gesehen

Akteure wie @Melissab, mit 21k Follower:innen auf Instagram in Frankreich, und @FriedaLewin, 76K Follower:innen auf Instagram in Deutschland, zeigen, dass sich der Erfolg in diesem Bereich nicht auf mehr auf reine Produktwerbung beschränkt. Diese Influencer:innen spinnen authentische Geschichten rund um Elternschaft und Familienleben und schaffen so eine tiefe und dauerhafte Bindung zu ihren Abonnent:innen. Ihre Zusammenarbeit mit Marken wie @Milupa_official, mit 31,1K Follower:innen auf Instagram, ist nicht einfach nur eine geschäftliche Verbindung, sondern ein Austausch von Werten und Erfahrungen.

Influencer Marketing und die Macht der Momfluencer bei Tajinebanane 

In den kommenden Monaten wird die Bedeutung der Momfluencer im Bereich des Influencer Marketings stärker hervortreten als je zuvor. Ihr besonderer Ansatz, der darauf abzielt, ihr Familienleben und Produktempfehlungen zu teilen, verleiht der Werbung eine tiefere und persönlichere Note im Vergleich zu traditionellen Methoden. Diese Content-Creator:innen, wie z.B. @libbycaradicce mit 3K Follower:innen auf Instagram, zeigen deutlich die Fähigkeit der Momfluencer, Authentizität durch erfolgreiche und neuartige Content-Erstellung zu vermitteln. Indem sie Marken wie Tajinebanane mit 230K Follower:innen auf Instagram repräsentieren, zeigen sie, wie persönliche Geschichten und authentische Ratschläge eine starke Verbindung zu einem vielfältigen Publikum aufbauen können. 

Die Marke Tajinebanane, geführt von Alison Cavaillé-Jouannet, die über 47K Follower:innen auf Instagram hat, ist ein perfektes Beispiel dafür. Sie hat nicht nur online Erfolg, sondern eröffnet auch physische Geschäfte. Dort bieten sie innovative Produkte an, die den Bedürfnissen moderner Eltern entsprechen. Der Name Tajinebanane symbolisiert besonders die Freiheit, überall zu stillen, dank passender Kleidung, die zudem zeitgemäß ist. 

Diese Entwicklungen zeugen von der wachsenden Bedeutung des Influencer Marketings in der Gesamtstrategie von Marken. Influencer:innen wie @MllePoline, mit 69K Follower:innen auf Instagram, spielen eine entscheidende Rolle beim Ausbau der Marke. Sie teilen ihre Erfahrungen mit ihren Communities und stärken somit die Markenpräsenz auf sozialen Plattformen . 

So können Kinder- und Babymarken, die mit Momfluencern zusammenarbeiten, im Jahr 2024 mit einem deutlichen Anstieg ihres Bekanntheitsgrades und ihrer Kundenbindung rechnen. Sie verfolgen personalisiertere Marketingansätze, die sich auf die tatsächlichen Erfahrungen der Nutzer:innen konzentrieren. 

Die Notwendigkeit für Marken im Kinderbereich, sich im Jahr 2024 mit Influencer Marketing zu beschäftigen, ist daher von entscheidender Bedeutung. Dabei handelt es sich um eine Strategie, die über das reine Marketing hinausgeht: Sie schafft Communities, baut Beziehungen auf und bietet eine Plattform, auf der Geschichten und echte Erfahrungen geteilt werden. In einer immer digitaler werdenden Welt gewinnen Authentizität und Vertrauen immer und werden deshalb zu wertvollen Währungen. Marken, die diese neue Ära des Influencer Marketings annehmen, werden florieren und sich von der Masse abheben.

Instagram: Die bevorzugte Plattform für Kinder- & Babymarken

Im Jahr 2023 hat sich Instagram als bevorzugte Plattform für Marken im Bereich Kinder und Kleinkinder bestätigt. Diese Präferenz lässt sich durch die hohen Engagementraten und die signifikante Interaktion erklären, die auf der Plattform zu beobachten sind. In Bezug auf den französischen Markt zeigt sich, dass Marken im Bereich Kinder- und Babybekleidung eine Engagementrate von 2,3% für Reels und 1% für normale Beiträge verzeichnen. Im Spielwarensegment beträgt die Engagementrate für Instagram-Beiträge 16%, während Reels eine Rate von 2,7% aufweisen. Instagram ist die dominierende Plattform und trägt zu 85% des gesamten Engagements bei, unabhängig davon, ob es sich um Fotobeiträge oder Reels handelt, während TikTok nur 15% ausmacht.

Auf Instagram finden Momfluencer also einen fruchtbaren Boden für ihr Storytelling. Hier teilen sie nicht nur ihre persönlichen Erfahrungen mit der Mutterschaft, sondern verpacken auch Produkte geschickt in fesselnde Geschichten.

Diese authentischen Erzählungen fördern eine tiefe emotionale Bindung. Zum Beispiel zeigen die Statistiken einer von HubSpot und Mention unterzeichneten Studie aus dem Jahr 2022, dass Storytelling-Posts auf Instagram im Durchschnitt eine höhere Bindungsquote als herkömmliche Posts erzeugen. 

Diese Quote variiert jedoch je nach Sektor, wie z. B. im Bildungsbereich, wo sie 3,44% beträgt. Beiträge, die eine Geschichte erzählen oder persönliche Erfahrungen teilen, schaffen eine stärkere Bindung zum Publikum. Instagram eignet sich besonders gut für Produkte in Geschichten rund um Kinder und Babys, weil die Plattform visuell geprägt ist und sich ideal für den Alltagseinsatz eignet. 

User Generated Content (UGC) auf Instagram, bei dem Eltern aktiv ihre Erfahrungen mit Produkten mitteilen, schafft eine engagierte und authentische Community. Marken nutzen UGC, um ihre Sichtbarkeit und Glaubwürdigkeit zu erhöhen, indem sie die positiven Erfahrungen der Nutzer:innen erneut teilen. 

Was die Zahlen angeht, so ist es wichtig zu wissen, dass 84% der Verbraucher:innen laut GlobeNewswire einer Marke eher vertrauen, wenn User Generated Content eingebunden ist. Auch UGC-basierte Anzeigen erzielen viermal höhere Klickraten als der Durchschnitt. 

Es ist daher nicht verwunderlich, dass einige Marken in der Branche dies zu ihrem Erkennungsmerkmal auf sozialen Plattformen gemacht haben. Ein gutes Beispiel dafür ist die französische Marke Mustela. Sie hat auf sozialen Plattformen clever mit KOLs zusammengearbeitet und erfolgreiche UGC-Strategien umgesetzt. Auf den Social-Media-Accounts, vor allem auf dem US-Instagram-Account der Marke Mustela, gibt es jede Menge Inhalte. Die werden von Botschafter:innen, Content-Creator:innen und Verbraucher:innen erstellt, die sich mit den Werten und Produkten von Mustela identifizieren. 

Gewinnspiele, auch "Giveaways" genannt, die auf Instagram besonders beliebt sind, dienen ebenfalls als interaktives Instrument, um die Community zu erreichen. Diese Wettbewerbe ermutigen Eltern, kreative Momente mit ihren Kindern zu teilen, und erhöhen so die Sichtbarkeit der Marken: Diese Strategie verfolgt beispielsweise die dänische Marke LEGO regelmäßig auf ihrem Instagram-Account und löst damit immer wieder Euphorie bei ihren Fans aus. Die Formate Reels und Stories hingegen bieten innovative Möglichkeiten, Produkte auf unterhaltsame und lehrreiche Weise zu präsentieren und so die Aufmerksamkeit moderner Eltern zu gewinnen. 

Die Kombination aus Storytelling, UGC, Gewinnspielen und den Formaten Reels und Stories macht Instagram zu einer strategischen Plattform für Marken und Momfluencer. Diese Kombination aus Authentizität und Engagement macht Instagram zu einem wichtigen Vertrauens- und Handelsraum für alle Beteiligten in der Kinder- und Babyartikelbranche.

Über Kolsquare

Kolsquare ist Europas führende Influencer Marketing Plattform, eine datengesteuerte Lösung, mit der Marken ihre Bekanntheit und ihren Umsatz durch authentische Content-Kollaborationen mit inspirierenden KOLs (’Key Opinion Leader’) steigern können. Unsere Technologie ermöglicht es, durch AI und Big Data die besten KOL-Profile zu identifizieren Marketingkampagnen zu erstellen und verwalten, Ergebnisse zu analysieren und Wettbewerber zu analysieren - alles in einem Tool. Kolsquare arbeitet mit Hunderten von internationalen Kunden zusammen (Coca-Cola, Netflix, Sony Music, Publicis, Sézane, Sephora, El Corte Inglés, Lacoste, u.v.m. ) und bietet Zugang einer umfassenden Datenbank an KOLs, die alle Profile mit mehr als 5000 Followern in 180 Ländern auf Instagram, TikTok, Twitter, Facebook und YouTube abdeckt. Intuitive Automatisierungssoftware, Big Data, und eine Reihe von Add-ons und Integrationen (z.B. Shopify) optimieren dazu den Workflow und ermöglichen Marken und Agenturen, effizient den perfekten Partner für ihre Zielgruppe zu finden und einen dauerhaften ROI und Markenbekanntheit zu sicher.Kolsquare ist eine registrierte Benefit Corporation. Die Firma spendet 1% ihrer Umsatzes an gemeinnützige Organisationen und setzt sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit sozialen Medien und Influence ein.

Influencer Marketing Newsletter

Sei immer auf dem aktuellen Stand mit unserem Newsletter!