Gepostet am
17/4/2021

Die Auswirkungen der KI auf das Influencer-Marketing und virtuelle Influencer

Marketing in 2023 ist datengesteuert und weniger abhängig von Kreativität und einem hohen Budget. Das Internet, und mit der digitalen Revolution, Unternehmen wie Google und Facebook haben die Branche maßgeblich und nachhaltig verändert. Demnach ist Werbung zielgerichteter als je zuvor und damit das Verständnis der Mechanismen auf den sozialen Plattformen zur Kernkompetenz geworden. Mit der Fähigkeit, riesige Datenmengen schnell und genau zu analysieren, hat künstliche Intelligenz den Prozess der Identifizierung von Influencer*innen, die Vorhersage des Kampagnenerfolgs und sogar die Automatisierung der Inhaltserstellung effizienter und effektiver gemacht. Deshalb diskutieren wir in diesem Artikel die Auswirkungen der KI auf das Influencer-Marketing und zum Beispiel virtuelle Influencer*innen.

KI-Logo

Key-Takeaways

  • KI verarbeitet riesige Datenmengen und hilft Marketer*innen, Erkenntnisse zu gewinnen, die menschliche Voreingenommenheit abmildern.
  • Möglichkeiten, inwiefern KI Influencer-Marketing beeinflusst und beeinflussen wird sind die Identifizierung von Influencer*innen, die Optimierung von Kampagnen, das Erkennen von Betrug und das Erstellen von Inhalten, zum Beispiel mit virtuellen und CGI Influencer*innen.
  • Wege, wie KI die Influencer-Marketingbranche verändert sind die Durchsetzung von Vertragsbedingungen und NDAs, Vorhersage der zukünftigen Leistung, Zentralisierung von Datenpunkten und verbesserte Skalierung.

Indem die KI aus Daten lernt, kann sie uns helfen, die effektivsten Ergebnisse in den verschiedensten Bereichen zu ermitteln.Folglich kann KI auch eine entscheidende Rolle bei der Rationalisierung der Entdeckung und Durchführung von Influencer-Marketingkampagnen spielen. Anstatt manuell nach den besten Influencer*innen zu suchen, können Unternehmen KI nutzen, um relevante Personen zu identifizieren, deren Inhalte und Leistung zu bewerten und so die Markenkompatibilität sicherzustellen.

Darüber hinaus kann KI in Echtzeit Einblicke in die Überprüfung, Optimierung und Messung von Kampagnen liefern. Da Influencer*innen den Kampagnen ihre ganz eigene Note verleihen, kann es eine Herausforderung sein, sie in großem Umfang zu optimieren, insbesondere im Vergleich zu digitalen Kanälen, in denen A/B-Tests leichter durchführbar sind. KI kann Marketer*innen helfen, diese Hürde zu überwinden, indem sie konstantes Feedback und Optimierungsvorschläge liefert und Kampagnen effektiver und effizienter macht. Zudem sind „Virtual Influencer“, also von der KI generierte digitale oder Avatar Influencer*innen, eine spannende Möglichkeit, für zukünftige Influencer-Marketingkampagnen. Zu den virtuellen Influencer*innen gehört auch Miquela, doch dazu später mehr.

Was sind virtuelle Influencer und wie beeinflusst KI das Influencer-Marketing?

KI hat bereits begonnen, den Bereich des Influencer-Marketings in vielerlei Hinsicht zu beeinflussen, und wird dies wahrscheinlich auch in den kommenden Jahren tun. Grund dafür ist, die schon angesprochenen Datenmengen, die künstliche Intelligenz verarbeiten kann. Auf dem Kolsquare Influencer-Marketing Blog finden Sie mehr Informationen zur Wichtigkeit und den Chancen von datengesteuerten Influencer-Marketing. Hier sind einige Möglichkeiten, wie KI die Influencer-Marketing-Landschaft komplementiert oder weiter verändern wird:

  • Identifizierung der richtigen Influencer*innen: Künstliche Intelligenz kann dabei helfen, die relevantesten Influencer*innen für eine bestimmte Kampagne zu identifizieren, indem Faktoren wie Engagement, Publikumsdemografie und Inhaltsqualität genau analysiert werden. Mittels erweiterter Funktionen und einstellbaren Filtern in unserer Datenbank von über drei Millionen deutschen und internationalen Influencer*innen hilft Ihnen Kolsquare, das für Sie geeignete Profil zu finden.
  • Vorhersage und Messung des Kampagnenerfolgs: KI kann auch eingesetzt werden, um den wahrscheinlichen Erfolg einer Kampagne auf der Grundlage von Faktoren wie Daten und demografischen Merkmalen der Zielgruppe vorherzusagen. Dies kann Marken dabei helfen, ihre Kampagnen schon im Vorhinein für maximale Wirkung und ROI zu optimieren. Doch natürlich helfen die Analysen der KI auch während und nach der Kampagne bei der Messung des Erfolgs.
  • Automatisierung der Inhaltserstellung: Mit Hilfe von KI lassen sich verschiedene Aspekte der Inhaltserstellung automatisieren, darunter Bild- und Videobearbeitung, Texterstellung und sogar Influencer*innen-Avatare (virtuelle Influencer*innen). Dies kann dazu beitragen, den Prozess der Inhaltserstellung zu rationalisieren und sicherzustellen, dass die Inhalte für eine maximale Wirkung optimiert sind. Außerdem können mittlerweile virtuelle oder CGI Influencer*innen strategischer Content für eine  Kampagne sein, dazu später in diesem Artikel mehr.
  • Betrugserkennung: KI kann zudem eingesetzt werden, um betrügerische Aktivitäten wie gefälschte Follower*innen und Engagement zu erkennen. Bei Kolsquare haben wir den sogenannten “Credibility Score” (Glaubwürdigkeitsscore) entwickelt, der Ihnen anhand einer Zahl von eins (unglaubwürdig) bis 100 (extrem glaubwürdig) zeigt, welchen Influencer*innen Sie vertrauen können. Außerdem helfen Ihnen, diese Tipps, Fake-Influencer*innen zu identifizieren und nicht auf einen Scam hereinzufallen.
  • Analyse des Publikums: Doch nicht nur zur Betrugserkennung von Influencer*innen kann KI nützlich sein. Die künstliche Intelligenz kann auch eingesetzt werden, um das Publikum von Influencer*innen zu analysieren und wertvolle Einblicke in Demographie, Interessen und Verhalten zu erhalten.

Im Grunde sehen Sie, dass alle Punkte einander bedingen oder begünstigen. Sie können die künstliche Intelligenz in einem Schritt Ihres Influencer-Marketing Funnels nutzen, oder auch für die Optimierung all Ihrer Prozesse einsetzen.

Auswirkung von KI, digitalen und virtuellen Influencern auf Influencer-Marketing in Deutschland

Der Einfluss von und die Möglichkeiten mit KI sind unbestreitbar und haben das Influencer-Marketing auf ein neues Niveau gehoben. Um sicherzustellen, dass sich Ihre Kooperationspartner*innen an den Vertrag halten, sind automatische Benachrichtigungen bei Urheberrechtsverletzungen unerlässlich. KI-Tools können den gesamten Vertragsprozess automatisieren und mögliche Vertragsverletzungen durch Influencer*innen erfassen. Diese Informationen helfen den Marketer*innen, Risiken zu minimieren, bevor sie ein Geschäft abschließen, und verhindern, dass es zu Rechtsverletzungen kommt.

Mithilfe der Verarbeitung natürlicher Sprache (Natural Language Processing, kurz NLP) kann KI die Fähigkeit der Influencer*innen vorhersagen, die Ziele einer Marke zu erreichen, und stellt somit ein leistungsstarkes Tool zur Bewertung des Erfolgs einer Kampagne dar. KI kann auch vorhersagen, ob der „Einfluss“ eines Influencers im Laufe der Zeit zunimmt oder abnimmt, und Unternehmen dabei helfen, potenzielle Partnerschaften mit Mikro-Influencer*innen zu identifizieren, was zu einer erhöhten Markenbekanntheit und höheren Umsatzzahlen führt.

KI ermöglicht die Zentralisierung von Datenpunkten und die Gewinnung von aussagekräftigen Erkenntnissen, was die Verwaltung einer Influencer-Marketingkampagne erleichtert. Auch die Skalierbarkeit ist kein Problem, da KI-Lösungen dabei helfen können, Kampagnen für Influencer*innen mit unterschiedlichen Publikumsgrößen nahtlos durchzuführen.

Auch die Arbeit mit virtuellen Influencer*innen hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen und ist vielleicht sogar die weitreichendste Veränderung des Influencer-Marketings durch KI. In diesem Zusammenhang stellt sich auch die Frage, inwiefern digitale Influencer*innen echte Menschen und reale Influencer*innen ersetzen werden, sollen und dürfen. Virtuelle Avatare stehen demnach trotz ihrer Vorteile auch in der Kritik.

Was sind Beispiele für bekannte Virtual, Avatar und CGI Influencer auf Instagram?

Virtuelle Influencer*innen oder auch CGI-Influencer*innen (Computer Generated Imagery, computergeneriertes Bildmaterial) sind virtuelle Avatare, die zwar von echten Menschen gesteuert werden, doch eine computergenerierte Wirklichkeit auf den sozialen Netzwerken bleiben. Der Einsatz von virtuellen Influencer*innen für die nächste Kampagne Ihrer Marke bietet eine kostengünstigere Alternative zu herkömmlichen Prominenten, eine größere Kontrolle über die Botschaften, die Möglichkeit, eine einheitliche Markenbotschaft zu vermitteln und eine emotionale Bindung zu den Zielgruppen aufzubauen.

Gleichzeitig stehen virtuelle und CGI-Influencer*innen in der Kritik, da sie aufgrund der fehlenden menschlichen Komponente als wenig authentisch oder auch unheimlich als reale Influencer*innen empfunden werden. Während sie selbst und ihr Lebensstil computergeneriert und damit reine Erfindung sind, liegt die Annahme, dass auch Follower*innen gefälscht sein könnten, nicht fern. Im April 2023 sind CGI- oder Avatar-Influencer*innen, wie Miquela oder Imma, schon, wenn auch nicht für alle, in der Social Media- und Marketing-Welt angekommen und mit den weiteren Verbesserungen der künstlichen Intelligenz wird die Effektivität und Effizienz von CGI-Influencer*innen zunehmen. Besonders die Generation Z scheint eine Zielgruppe der virtuellen Influencer*innen zu sein, allein schon weil Lil Miquela selbst 19 Jahre alt ist.

Mit 2,8 Millionen Follower*innen auf Instagram gehört die erste virtuelle Influencerin Miquela allgemein mit zu den einflussreichsten Personen im Internet, selbst wenn sie ausschließlich eine fiktive Person des Internets bleibt. Gleichzeitig ist die „brasilianische 19-Jährige, der in Los Angeles lebt“ die einflussreichste virtuelle Influencerin. Die digitale Influencerin kooperiert dabei auch mit großen Modemarken, zum Beispiel mit der kalifornischen Retailer-Kette „Pacsun“.

Über Kolsquare

Kolsquare ist Europas führende Influencer Marketing Plattform, eine datengesteuerte Lösung, mit der Marken ihre Bekanntheit und ihren Umsatz durch authentische Content-Kollaborationen mit inspirierenden KOLs (’Key Opinion Leader’) steigern können. Unsere Technologie ermöglicht es, durch AI und Big Data die besten KOL-Profile zu identifizieren Marketingkampagnen zu erstellen und verwalten, Ergebnisse zu analysieren und Wettbewerber zu analysieren - alles in einem Tool. Kolsquare arbeitet mit Hunderten von internationalen Kunden zusammen (Coca-Cola, Netflix, Sony Music, Publicis, Sézane, Sephora, El Corte Inglés, Lacoste, u.v.m. ) und bietet Zugang einer umfassenden Datenbank an KOLs, die alle Profile mit mehr als 5000 Followern in 180 Ländern auf Instagram, TikTok, Twitter, Facebook und YouTube abdeckt. Intuitive Automatisierungssoftware, Big Data, und eine Reihe von Add-ons und Integrationen (z.B. Shopify) optimieren dazu den Workflow und ermöglichen Marken und Agenturen, effizient den perfekten Partner für ihre Zielgruppe zu finden und einen dauerhaften ROI und Markenbekanntheit zu sicher.Kolsquare ist eine registrierte Benefit Corporation. Die Firma spendet 1% ihrer Umsatzes an gemeinnützige Organisationen und setzt sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit sozialen Medien und Influence ein.

Influencer Marketing Newsletter

Sei immer auf dem aktuellen Stand mit unserem Newsletter!