• Einloggen
  • Influencer Marketing: warum, wie und mit wem?

    Influencer Marketing ist etwas, worüber jeder spricht und was jeder machen möchte. Aber wie funktioniert es?
    #influencemarketing
    2 min

    Influencer Marketing ist eine Kommunikationsmethode, die eine Antwort auf die wichtigsten Probleme gibt, mit denen Marken und Kommunikationsagenturen bei der Kommunikation mit ihren Zielen in sozialen Netzwerken konfrontiert sind.

    Influencer Marketing in Kurzform

    Angesichts des ständigen Wandels der Kommunikationsmethoden müssen Marken kreativ sein, um effektive Prozesse zu entwickeln, die in der Lage sind, anspruchsvolle Verbraucher zu erreichen, die aufdringlicher Werbung abgeneigt sind. Der Weg über einen Influencer verleiht einer Kampagne Glaubwürdigkeit mit einer authentischen und nahen Botschaft, die von einem Meinungsführer vermittelt wird.

    Die Verbraucher von heute haben ihr Verhalten gegenüber den Medien geändert. Französische Millenials (16-30 Jahre alt) sind zu 63% täglich in sozialen Netzwerken unterwegs und konsumieren immer weniger traditionelle Kanäle wie Radio oder TV. Soziale Netzwerke stellen daher eine echte Herausforderung für Marken dar.

    Was ist ein Influencer?

    Drei Haupttypen von Influencern sind zu unterscheiden:

    Mega-Influencer oder Prominente: sehr beliebt, sie haben eine große Community und ermöglichen eine größere Sichtbarkeit und Bekanntheit

    Makro-Influencer: ihr Publikum ist viel engagierter und nah an ihren Interessen, sie bringen Relevanz und Konsistenz

    Micro-Influencer: Sie haben wenige Follower, werden aber für ihre Authentizität und Nähe geschätzt

    Um den Bekanntheitsgrad von Influencern zu messen, müssen Sie sich auf mehrere Kriterien stützen: Die Größe der Community, die Stärke der Engagement-Rate, die Anzahl der Veröffentlichungen und die Impressionsrate.

    Die Größe der Community, die nicht als einziges wichtiges Kriterium zu betrachten ist, stellt die Anzahl der Follower des Influencers in jedem sozialen Netzwerk dar. Je mehr Follower ein Influencer hat, desto mehr Menschen kann eine digitale Influencer Kampagne potenziell erreichen.

    Dazu muss die Engagement-Rate, also die Anzahl der Interaktionen im Vergleich zur Anzahl der Follower, hoch sein, um die Reaktivität des Publikums gegenüber einem Influencer zu gewährleisten. Außerdem ist es wichtig, einen Influencer auszuwählen, der in sozialen Netzwerken aktiv ist und regelmäßig postet. Schließlich ist es wichtig, die Impressionsrate eines jeden Influencers zu berücksichtigen, die dem Anteil des Publikums entspricht, das seine Posts tatsächlich sieht und somit erreicht wird.

    Die verschiedenen sozialen Netzwerke für Influencer Marketing

    Jedes soziale Netzwerk hat eine andere Wirkung auf die Verbraucher, daher müssen Sie sorgfältig auswählen, auf welcher Plattform Sie Ihre Influencer Marketing-Kampagne durchführen.

    Facebook bleibt das weltweit beliebteste soziale Netzwerk, in dem die Nutzer durchschnittlich 6 Stunden und 45 Minuten pro Monat verbringen. Twitter ist das soziale Netzwerk für Nachrichten und Kurzformate, in dem 74 % der französischen Nutzer Marken folgen. Snapchat ist das bevorzugte soziale Netzwerk für junge Menschen und damit der beste Weg, Millenials zu erreichen. 46 % der Nutzer folgen Marken auf Instagram, dem sozialen Netzwerk der Wahl für ausgefeilte visuelle Inhalte. Was Youtube betrifft, so geben immer mehr Nutzer im Alter von 18 bis 49 Jahren an, dass sie auf dieser Influencer-Plattform mehr Videos anschauen als auf jedem TV-Kanal.

    Beim Influencer Marketing geht es darum, die Bekanntheit, Reichweite und Authentizität eines Influencers zu nutzen, um Ihrer Marke Sichtbarkeit und Glaubwürdigkeit zu verleihen. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie mit einer Influencer-Marketing-Kampagne erfolgreich sein können. Unser Influencer Marketing White Paper steht zum Download bereit!